Beiträge von jamjam

    Sehe das ähnlich. Wenn die NPCs aufhören zu ackern, wenn der Spieler offline geht, werden viele den PC 24/7 laufen lassen.
    Das fördert einige unschöne Dinge, da gebe ich dir vollkommen recht. Auch entsteht dadurch ein Ungleichgewicht in der Spielerbasis.
    Ich habe kein Problem damit, dass die hardcore Jungs/Mädels durch intensives Spielen mehr erreichen. Allerdings den vergleichbaren Effekt
    durch einfaches "Dauer-online-sein" zu erzielen, fände ich bedenklich.


    Auch mache ich mir gerade Gedanken, wie das mit Gelegenheitsspielern aussieht, zu denen ich mich auch zähle.Vielleicht ist es die Mühe oft garnicht wert, wenn ich mich abends mal für 2-3 h einlogge. Je nach Aufwand den es kostet NPCs anzuheueren und die Arbeiten zu verteilen, nur um dann wieder offline zu gehen und genau nichts erreicht zu haben...
    Wenn das System so bleibt, kann man sich als casual gamer von einer produktiven NPC crew verabschieden, mMn. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass solche Spieler dann eher selber Teil einer Crew sind und ihrer Beschäftigung nachgehen. Kann auch funktionieren.

    Sehe das genauso Flupex. Der Nutzen der Endeavor und die Spielmechaniken auf der sie basiert, sind noch reichlich wage.
    Das so ein Riesenschiff für $350 weggeht, heißt für mich, die Module werden auch ingame sehr teuer sein werden. Und ich schätze,
    dass man bei diesem Schiff verhältnismäßig viel selbst bzw. mit PCs koordinieren muss und eine NPC-crew nicht sehr sinnvoll ist.


    So wie ich es verstanden habe, werden grundlegende Spielmechaniken erst auf den großen "Endgame-Schiffen" entwickelt und etabliert. Später wird das System dann auf die kleineren, in diesem Fall Forschungsschiffe, heruntergebrochen. Ich denke ich werde erstmal klein anfangen und wir wissen ja wirklich nicht, ob ein Forschungsschiff uns wirklich in Sachen Tuning weiterhilft. Und selbst dann wollen wir ja nicht ein "ATU im All" werden, sondern eher ein "West space custom" also kleine aber fein oder?

    Vielen Dank für eure Antworten auf meine off-topic Fragen!
    D.h. die Sache mit den character slots kann man vom Thema erstmal komplett entkoppelt betrachten. Finde die drop-in Funktion ganz spannend, vermute allerdings, dass CIG für sein Spiel kaum bessere Werbung als so machen könnte. Ich werde wohl 1-2 slots für Freunde einplanen.


    Zum multiboxing bzw. autarke NPC-Crews heißt das für mich folgendes. Bei genügend materiellen Mitteln kann ich x Schiffe die ich besitze mit angeheuerten NPC-crews durchs All schicken, während ich gemütlich in einer Kantina hocke. Da werden sich manche große Flotten aufbauen. Aber ich finde es okay. NPC sorgen für Betrieb im Verse und ihre Routen sind nicht random, sondern irgendwer hat diese geplant und verfolgt damit einen Zweck, warum nicht. Im Falle eines Gefechts und speziell im unsicheren Raum, werden die NPCs schnell den Kürzeren ziehen, vermute ich.


    *mein Off-topic kann geschlossen werden*
     :saint:

    und auch auf einer Live-Show wurde gesagt, dass man NPC's auch "alleine" mit einem Schiff los schicken kann um eine Aufgabe zu machen (theoretisch).


    Ah okay! Deswegen auch dein Plan mit der Hull --> Standard-Transporte im sicheren Raum.


    ...
    Mehrere Packs brauchst du nicht zum spielen, ein Pack reicht vollkommen aus...


    Das ist klar. Ich hatte es so verstanden, dass man durch den Erwerb mehrerer Packs (also nicht stand alone Schiffe) für seinen Account, dann weitere character slots für diesen account erhält. Diesen slot kann man für einen NPC verwenden, den man dann komplett selbst gestalten kann, also Aussehen und Name usw. Alle anderen NPCs sind random.
    Wenn ein Charakter stirbt kann der selbst kreierte NPC das Erbe antreten. Wenn man nur einen slot hat, erstellt man wahrscheinlich einfach einen neuen, der dann die Schiffe und alles andere weiterführt. Im Prinzip macht es keinen Unterschied.


    Für mein Verständis könnte man das aus RP-Sicht betrachten. Ich kaufe mir zum Beispiel ne Conni Taurus und möchte solo das Familienunternehmen "Müller Galactic Trans" aufbauen. Wenn ich 4 character slots kaufe, sieht meine Crew so aus: Pilot-Papa Max Müller, Co-Pilot- Mama Ilse Müller, Sohn Bernd Müller hockt im Turm und Tochter Uschi Müller behält den Laderaum im Blick. Wenn es Papa dahinrafft übernimmt Bernd das Ruder...Familientradition gerettet.
    Habe ich nur ein Pack/slot sieht die Crew so aus: Pilot - Max Müller, Co-pilot- NPC1, Turm-NPC2 usw.
    Klar! Oder...? :doofy:


    Naja ich denke mal, dass es Leute gibt denen das wichtig ist.



    Weitere charater slots soll es später im store wohl auch ohne Packs geben.

    Den Reliants sale hatte ich verpasst bzw. auch nicht wirklich Ahnung davon gehabt, dass man die zur Übertragung von LTI einsetzen könnte.


    Mir fällt auch gerade wieder ein, dass ich in Sachen angeheuerte NPCs, character slots usw. auch noch nicht wirklich bescheid weiß. Aber jetzt, wo du es gerade wieder erwähnst Flupex, muss ich doch mal in die Runde fragen:


    Kann mir einer erläutern wie da der aktuelle Stand ist?


    Ich war bis jetzt der Meinung, dass man sich nur zusätzliche crew member anheuern kann, die dann Türme usw. besetzen. Den Pilotensitz müsse immer ein PC einnehmen. Wenn man mehrere packages gekauft hat, besitzt man weitere character slots. Damit kann man eigene NPCs erstellen, die im Todesfall das Erbe antreten.
    Das NPCs auch komplett autark eigene Schiffe steuern, hielt ich immer für ein/e Idee/Gerücht. Das wäre dann ja sozusagen gewolltest multiboxing. Ist es tatsächlich so, dass jemand mit sagen wir 5 packages dann solo mit seinem 5er Jagdgeschwader unterwegs sein kann?

    WOW, das ist mal eine gelungene Atmosphäre. Ich muss sowas von fliegen lernen/üben, da ich momentan wahrscheinlich jeden Felsvorsprung mitnehmen würde.


    Edit: okay solche Anflüge sind gescriptet. Hatte vom tutorial im Hinterkopf, dass man autopilot und manuell als Option hat. Aber für die meisten Ladungen wird es diese Option nicht geben. Ist wahrscheinlich auch besser...